5000 Absolventen gründen ihr eigenes Unternehmen

Mustafa Kaplan, Vorsitzender der KOSGEB (Organisation für die Entwicklung und Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen) gab an, dass landesweit von 110.000 potenziellen Unternehmern, die eine Schulung durch die Organisation erhalten hatten, bereits etwa 5.000 ihr eigenes Unternehmen gegründet haben. Das Ziel der Organisation wäre es jedoch, in jedem Jahr 5.000 potenzielle Unternehmer zu Geschäftsinhabern zu machen, so Kaplan. Denn bei weitem nicht alle, die den Zertifikatskurs erfolgreich bestanden haben, wagen dann auch tatsächlich den Schritt in die Selbstständigkeit.

Im Hauptsitz des TESK, des türkischen Bundes der Kaufleute und Handwerker, fand im Anschluss an die Überreichung der unterfertigten Protokolle für die absolvierte „Ausbildung für Unternehmertum in der Praxis“ die Zertifikatsfeier statt, in deren Rahmen Kaplan eine Rede hielt und ankündigte, man werde zusammen mit der TESK „eine neue Generation von Handwerkern“ ausbilden. Landesweit wären von 110.000 studierenden, potenziellen Unternehmern 48% Frauen, an dieser Stelle würde eine positive Diskriminierung zu Gunsten der weiblichen Unternehmerpersönlichkeiten stattfinden.

Kaplan fügte hinzu, die Ausbildungslehrgänge würden fortgesetzt werden und außerdem werde man hinsichtlich behinderter Bewerber versuchen, eine Möglichkeit zur Ausbildung für das Unternehmertum zu schaffen.