Ankara ist Rödls erste Auslandsstation und seine vierte als Vereinstrainer. Foto: www.basketball-bund.de

Der frühere Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl wird neuer Coach des türkischen Erstligisten Türk Telekom SK. Für ihn ist es die erste Auslandsstation.

Das gab der Club aus der Hauptstadt am Dienstag bekannt. Vor gut vier Monaten hatten sich der 52-Jährige und der Deutsche Basketball Bund (DBB) trotz des Viertelfinal-Einzugs bei den Olympischen Spielen in Tokio getrennt. Im September wurde der Kanadier Gordon Herbert (62) als Nachfolger des früheren Nationalspielers Rödl präsentiert.

https://twitter.com/TurkTelekom_SK/status/1470718908478930948?s=20

Ankara ist Rödls erste Auslandsstation als Coach und seine vierte als Vereinstrainer. Zuvor arbeitete der Europameister von 1993 für TuS Lichterfelde, Alba Berlin und TBB Trier. Das Amt des Bundestrainers hatte er 2017 übernommen.

dpa/dtj