Ali Koc, Vorstandsmitglied der Koc-Holding.

Einmal mehr nahm auch im Jahr 2013 die Koç Holding einen bedeutenden Rang ein, wenn es um die größten Steuerzahler der Türkei geht. Dies geht aus der Liste hervor, die am Sonntag von der Einkommensverwaltung (Gelir İdaresi Başkanlığı; GIB) herausgegeben wurde.

Die sechs größten Steuerzahler des Landes gehören alle zur Koç-Familie. Rahmi Koç, der an der Spitze der Liste steht, ist Ehrenpräsident der Koç-Holding, einer der größten und bekanntesten Konzerne der Türkei. Koç überholte damit seine Schwester Semahat Sevim Arsel, die 2011 und 2012 auf dem ersten Platz gestanden hatte. Während Arsel insgesamt 31 Mio. Türkische Lira zum Staatshaushalt beisteuerte, kam Rahmi auf knapp 37,5 Mio. TL. Insgesamt bezahlte die Koç-Familie im Jahr 2013 nicht weniger als 120 Mio. TL (ca. 41 Mio. Euro) und hatte bereits 2012 sechs Plätze unter den Top 10 belegt.

Insgesamt 32 der 100 größten Steuerzahler wollten ihre Namen nicht öffentlich genannt wissen und wurden deshalb anonymisiert in der Liste aufgeführt.

Der erste nicht zur Koç-Holding gehörende Top-Steuerzahler ist auf Platz 7 Şarık Tara vom Baukonzern ENKA Holding, der rund 15 Mio. TL an Steuern bezahlte. Auch aus der Sabanci-Familie landeten zahlreiche Unternehmer unter den Top 100. Abdulkadir Konukoğlu, der Vorsitzende der Sanko Holding, kam auf Platz 46 der Liste, während Erdoğan Demirören, Gründer der Demirören-Unternehmensgruppe, auf Platz 56 kam.

Zwei der Gelisteten in Korruptionsaffäre beschuldigt

Die Top 10 wurden durch zwei anonyme Steuerzahler und durch Aydın Doğan, den Gründer der Doğan-Holding, komplettiert. Mit immer noch mehr als 6 Mio. an Steueraufkommen landete die auch in Deutschland prominent vertretene Ülker-Holding auf Platz 16.

Mit Ali Ağaoğlu, einem Baulöwen, der auf Platz 41 der Liste landete, und Mustafa Latif Topbaş, dem Eigentümer der Discounterkette BIM, der mit Platz 12 die Top 10 knapp verfehlte, waren zwei der Gelisteten im Dezember 2013 ins Visier der Korruptionsermittlungen geraten.

Ebenfalls vertreten unter den Top 100 waren diesmal auch die berühmten Schauspieler Cem Yılmaz (73.) und Kıvanç Tatlıtuğ (90.), als 15. schaffte es TV-Produzent Acun Ilıcalı (Acun Media), der die türkischen Varianten der Realityshows „Survivor“ und „Dancing with the Stars“ in Szene setzt.

Auf Platz 59 fand sich der Vorsitzende der Türkischen Vereinigung der Industriellen und Geschäftsleute (TÜSIAD).

Der GIB zufolge bezogen sich 2013 auch 1 860 818 Einkommenssteuererklärungen und 1 232 067 Steuererklärungen für Kapitalerträge auf Einkommen aus Immobiliengeschäften. Das ist mehr als ein Viertel aller Einkommenssteuererklärungen. Die meisten aus diesem Bereich kamen aus Ankara und Izmir.

Die GIB veröffentlichte auch die Namen der größten Rentenbezieher des Jahres 2013. Bis auf Rüksan Ürgüplü und Funda Acar zogen es allerdings alle unter den Top 10 befindlichen davon – ebenso wie 42 der 100 Erstplatzierten insgesamt -, vor, anonym zu bleiben.